Die 5 besten Adressen für Bewerbungsfotos in Nürnberg

Kategorie: Bewerbung

Bewerbungsfotos stehen auf der Liste der Lieblingsfreizeitaktivitäten nicht unbedingt besonders weit oben. Schließlich erinnern diese steifen Bilder viel zu oft an die kleinen Abziehbilder aus Schulzeiten, auf denen man im besten Fall aussah wie ein Staubsauger. Aus diesem Grund wird der lästige Gang ins Fotostudio auch gerne auf die letzte Minute verschoben. Mit rotem Gesicht wird vor der Linse Platz genommen und das fertige Exemplar verschwindet tief unten in irgendwelchen angestaubten Bewerbungsmappen. Aber kaum geht es um das neue Profilbild in einem sozialen Netzwerk: Hier wird geklotzt und nicht gekleckert, schließlich sehen dieses Aushängeschild ja hunderte von Kontakten oder etwa nicht?

Fakt ist: Bewerbungsfotos verdienen mindestens ebenso viel Aufmerksamkeit wie Profilbilder in sozialen Medien. Wenn nicht sogar noch mehr. Laut dem Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz dürfen Personaler aufgrund des Aussehens einer Person zwar keine Unterschiede machen, trotzdem sind professionelle Bilder eine Art Visitenkarte, die sagt: Ich meine das Ganze hier ernst. So kommst du während der Ausbildung oder während des Studiums vielleicht noch mit einem Passfoto in der Bewerbung durch, spätestens beim Berufseinstieg ist es damit aber vorbei. 

Was also tun, wenn du nicht gerade als Instagram-Model über dein privates Fotostudio verfügst und dich auch sonst mit Fotos eher zurückhältst? Ein guter Anfang ist die Suche nach einem Fotostudio in deiner Nähe, das gute Referenzen hat. Und da hast du, wenn du in Nürnberg wohnst, das große Los gezogen. Hier gibt es mehr Fotostudios als du überhaupt besuchen kannst. Damit du bei diesem Angebot nicht den Überblick verlierst, findest du hier die fünf besten Adressen für Bewerbungsbilder in Nürnberg. 

Bewerbungsbilder in Nürnberg: Das richtige Fotostudio finden

Bevor du dich nun direkt auf die Suche nach dem passenden Fotografen für Bewerbungsbilder in Nürnberg machst, findest du hier ein paar generelle Tipps für deine Suche. So gehst du sicher, dein Geld in professionelle Bilder zu investieren und nicht enttäuscht nach Hause zu gehen.

  • Frühzeitig planen. Wenn Du weißt, dass du deine Bewerbung in einem Monat abgeben musst, solltest du die Bewerbungsfotos mindestens zwei Wochen vorher einplanen. So hast du genügend Zeit, das richtige Fotostudio in Nürnberg zu finden.
  • Persönlich vorbeischauen. Obwohl du inzwischen viele Termine online vereinbaren kannst, lohnt es sich, persönlich vor Ort zu erscheinen. So kannst du direkt sehen, ob du dich wohlfühlst und die Chemie stimmt. Nur so entstehen Bewerbungsbilder, mit denen du zufrieden bist.
  • Hör dich bei deinen Bekannten in Nürnberg um. Manchmal gibt es aktuelle Rabatte oder Aktionen für Bewerbungsfotos bei renommierten Fotostudios. So sparst du Geld und bekommst trotzdem professionelle Bilder.
  • Schau dir die Referenzen an. Du findest viele gute Fotografen. Aber gefällt dir auch jeder Stil? Durch die Referenzen bekommst du außerdem ein Gefühl dafür, welche Formate und Stile an Fotos dir besonders gut gefallen.

Zur Jobbörse

#1 ArtAco Fotografie Nürnberg

Hier findest du einen Anbieter, bei dem das Shooting für Bewerbungsbilder auf professionellem Niveau abläuft. Das zeigen dir nicht nur die vielen verschiedenen Referenzen auf der Website, sondern auch die überzeugenden Kundenrezensionen. Fotografie ArtAco in Nürnberg bietet vier verschiedene Preise an, die sich ganz nach deinen Bedürfnissen richten. Mit 29 Euro bekommst du innerhalb einer Viertelstunde ein digitales Bewerbungsfoto mit nach Hause. Bei der Manager-Edition dagegen hast du 90 Minuten Zeit, deine Outfits zu wechseln, die perfekte Pose zu finden und an deinem Ausdruck zu feilen. Hier gibt’s fünf Bilder mit nach Hause. Natürlich inklusive aller Nutzungsrechte. Aber auch dazwischen liegen Tarife, die deinen Vorstellungen entsprechen. Wer auf der Suche nach dem ersten Job ist, der sollte hier investieren.

#2 Picture People in Nürnberg

Auch in Nürnberg kommt man in Sachen Fotografie an dieser Franchisemarke nicht vorbei. Wie überall sonst in Deutschland beginnen die Preise hier bei günstigen 25 Euro für ein Shooting ohne jeden Schnick-Schnack und gehen bis zu 75 Euro beim Premium-Tarif hoch. Dieser Tarif ist interessant für Berufseinsteiger, deren Sparschein gerade Flaute anzeigt. Für diese vergleichsweise günstigen Preise bekommst du trotzdem professionelle Bilder, die sich gut bei deiner Bewerbung machen.

#3 Fotografie Hesse in Nürnberg

Zugegeben, die Website dieses Fotostudios erinnert nicht gerade an die hohe Kunst der Fotografie. Übersichtlichkeit und Kundenfreundlichkeit beschränkt dieser Anbieter wohl lieber auf das Shooting vor Ort. Davon sprechen jedenfalls überzeugte Kunden, die hier immer wieder Bewerbungsfotos anfertigen lassen würden. Für Preise musst du bei Fotografie Hesse – auch ganz altmodisch – zum Telefon greifen. Informationen auf der Website sind Mangelware.

#4 Fotografie Frederik Lauer

Abseits von großen Fotostudios und Franchise-Ketten werden hier in Nürnberg in persönlicher Atmosphäre Bewerbungsfotos erstellt, die trotzdem mit den Großen mithalten können. Auf der Website selber erfährst du zwar nicht, was der Spaß kostet, aber allzu teuer sind die Fotos laut den Kundenrezensionen nicht. Wenn du für deinen nächsten Job ein Bewerbungsbild brauchst, aber kein Fan der großen Shootings bist, dann könnte Fotografie Frederik Lauer eine gute Alternative sein.

#5 Studioline Photography Nürnberg

In Nürnberg fallen gleich zwei Franchise-Anbieter in die Kategorie der besten Adressen für Bewerbungsbilder. Gerade für Studenten, Azubis oder Berufseinsteiger ist dieses Fotostudio, etwas außerhalb von Nürnberg, zu empfehlen. Die Fotografen machen einen guten Job, die Preise sind günstig und die Kunden zufrieden. Der teuerste Tarif liegt bei knapp 50 Euro, darin enthalten sind Make-Up, Outfitwechsel, Bildbearbeitung und jede Menge Aufnahmen zum Auswählen. So findest du für deine Bewerbung das richtige Foto.

Dein Bewerbungsfoto, deine Entscheidung

Egal für welchen Anbieter du dich letztlich entscheidest: Gute Bewerbungsbilder entstehen nur, wenn du dich vor der Linse wohlfühlst. Aus diesem Grund ist es wichtig, dich für diesen Termin vorzubereiten. Dazu gehören ein paar Probebilder in deinem Lieblingsoutfit sowie die generellen Tipps für Bewerbungsfotos: keine Frisurenexperimente, kein Sonnenbrand und kein Passbildlächeln. Die Hauptsache bei Bewerbungsfotos ist Natürlichkeit. Und genau dafür brauchst du einen guten Fotografen.

 

Hinweis: Unsere Artikel richten sich an alle Geschlechter. Für eine leichtere Lesbarkeit verwenden wir jedoch das generische Maskulinum. Deine stellenwerk-Redaktion.


Du bist auf der Suche nach einem Studenten- oder Absolventenjob? Zu unseren Jobbörsen auf den stellenwerk-Portalen geht es hier:

Jobs in: Berlin | Bochum | Bonn-Rhein-Sieg | Darmstadt | Dortmund | Düsseldorf | Erlangen-Nürnberg | Göttingen | Hamburg | Koblenz-Landau | Köln | Lübeck | Mainz | Stuttgart


Über die Autorin: Sofia Nelles ist waschechte Digital Native und Masterstudentin an der HAW Hamburg. Sie ist begeistert von fertigen To-Do-Listen, gutem Wetter in Hamburg und Out-of-the-Box Ideen.