Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA

Wissens. MA Batterieproduktion und Energietechnik mit Promotionsabsicht

Online seit
30.04.2019 - 08:31
Job-ID
S-2019-04-29-248735
Kategorie
Absolventenjobs

Job-Beschreibung

Für das Zentrum für Digitalisierte Batteriezellenproduktion suchen das Fraunhofer IPA sowie das Institut für Energieeffizienz in der Produktion (EEP) wissenschaftliche Nachwuchskräfte, die durch herausfordernde industrienahe Projekteinsätze sowie bundesweite Leuchtturmprojekte von Anfang an Verantwortung übernehmen und ihre Stärken unter Beweis stellen möchten. Aufgrund der bestehenden Kooperationsvereinbarung arbeitet das Fraunhofer IPA eng mit dem Institut für Energieeffizienz in der Produktion (EEP) zusammen.

Ihre Aufgaben bei uns sind:

  • Simulationsgestützte Planung von Giga-Factorys mit besonderem Schwerpunkt auf die Gebäude- und Prozessinfrastruktur (z.B. Rein- und Trockenräume, Klima- und Lüftungstechnik)
  • Entwurf, Implementierung und Verifikation von Modellen zur Beschreibung von Ursache-Wirkungs-Zusammenhängen zwischen Prozess und Produkteigenschaften (z.B Qualität, Energie- und Ressourceneinsatz)
    unter Einsatz physikalischer und datengestützter Modelle
    - Fokusprozesse: Elektrolytbefüllung, Formierung und Aging
  • Anwendung und Weiterentwicklung statistischer Bewertungs- (Design of Computer Experiments) und evolutionärer Optimierungsverfahren (Evolutionäre Algorithmen) bei der Suche nach störgrößenresistenten/robusten Parameterräumen
  • Gestaltung von Verwertungsstrategien für Batteriezellen inkl. der Entwicklung von Geschäftsmodellen und technischen Lösungen wie z.B. De- und Remontagekonzepten
  • Akquise und Abwicklung von Forschungs- und Industrieprojekten mit engem Kundenkontakt
  • Erarbeitung, Dokumentation und Präsentation wissenschaftlicher Erkenntnisse in Form von Veröffentlichungen und im Rahmen internationaler Konferenzen
  • Kontinuierlicher Aufbau von Kompetenznetzwerken und die Zusammenarbeit mit Anwendern und Forschern aus komplementären Themenfeldern

Anforderungsprofil

Was Sie mitbringen

  • Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium mit technischem bzw. naturwissenschaftlichem Bezug (z.B. Energietechnik, Elektrotechnik, Produktionstechnik, Maschinenbau, Automatisierungstechnik, (angewandte) Informatik, Data Science, Wirtschaftsingenieurwesen)
  • Nachgewiesene praktische Kompetenzen in mind. einer Simulationsumgebung (z.B. Matlab/Simulink, AnyLogic), bzw. mit Framworks zur Datenstrom-orientierten Programmierung (z.B. Phyton, TensorFlow, Caffe, RapidMiner) oder mit Machine to Machine Kommunikation in der Produktionstechnik (z.B. OPC UA)
  • Idealerweise erste Berufs- oder Praxiserfahrung im Kontext Produktionstechnik, Batteriesystementwicklung
  • Fähigkeit, kreativ zu denken und in Eigeninitiative Forschungsthemen zu entwickeln bzw. weiterzuentwickeln
  • Sicheres Auftreten und Freude an Hightech
  • Freude, das Arbeitsgebiet im wissenschaftlichen und wirtschaftlichen Außenraum zu repräsentieren

Was Sie erwarten können

  • Interessante Aufgabenstellungen in der angewandten Forschung und Entwicklung in engem Kontakt zur Industrie
  • Ihre persönliche Entwicklung fördern wir durch umfangreiche Qualifizierungsmaßnahmen
  • Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie ist uns ein Anliegen. Um unsere Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen zu unterstützen, stehen uns unter anderem eine institutsnahe Kindertagesstätte und eine Kinderferienbetreuung zur Verfügung

Firmen- und Kontaktdaten

Firmenname
Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA
Ansprechpartner
Herr Johannes Kienle
Einsatzort
Nobelstraße
12
70569 Stuttgart-Vaihingen
Deutschland
Telefon
+49 711 970-1153

Art der Beschäftigung

Vollzeit

Weitere Informationen

Zeitraum der Beschäftigung
Die Stelle ist zunächst auf 2 Jahre befristet.